Meditativer Tanz und Zeit der Stille: Termine im Herbst

Herbstangebote 2019

(Alle Termine finden wegen des Umbaus der unteren Räume der Johanneskirche im Kirchenraum statt.)

Tanz in den Herbst
Samstag, 28.9.2019, 16:00 – 18:00 Uhr

“Dies ist ein Herbsttag wie ich keinen sah, die Luft ist mild, als atmete man kaum und dennoch fallen fern und nah die schönsten Früchte ab von jedem Baum. O, stört sie nicht, die Feier der Natur, dies ist die Lese, die sie selber hält, denn heute löst sich von den Zweigen nur was von dem milden Strahl der Sonne fällt.” (G.Hebbel)

Die Stimmung dieses Gedichtes von Hebbel, das so poetisch über das Loslassen spricht, wird uns beim Tanzen begleiten.Wir werden dem Herbst auch in unserm Inneren Raum geben. Mit vielseitiger Musik werden wir uns tanzend hineinüben in ein bewusstes und achtsames Loslassen und Geschehen lassen. Ich tanze, aber auch Es tanzt in mir! Das Loslassen verwurzelt uns tiefer mit der Erde und schenkt uns gleichzeitig eine Befreiung, die uns zum Himmel hin öffnet.

Nachfragen bei Karin Gerhard 0201254250, email karin-gerhard@arcor.de

 

 

Zeit der Stille
Samstag, 9.11. 2019, 16.00-18:00 Uhr

 

“Suche dir stille Orte, damit deine Seele nicht den Mut verliert” (H.v. Bingen)

Heute ist unsere gemeinsame Zeit ganz der Stille gewidmet. Nur zum Ausklang gibt es ein Tanz-Gebet. Wir üben uns ein in Stilles Sitzen, wir hören poetische und mystische Texte, wir sammeln uns im stillen Körpergebet. – Mit einfachen Bewegungen zur Entspannung, zu sinnlicher Wahrnehmung und zu freierem Atem verhelfen wir Körper, Seele und Geist sich auszuweiten. Die Stille bekommt mehr Raum und Tiefe. Sie wird innere Wirklichkeit.

“….unser stilles Sitzen ist wie ein Innehalten und eine Einladung an Gott, an die tiefewirkende Kraft, in uns zu wohnen und zu wachsen” (G.Kieserg)

Bitte anmelden! (Karin Gerhard 0201 254250, email karin-gerhard@arcor.de)

 

 


Tanz und Stille im Advent
Samstag, 14.12.2019 16:00 – 18:00 / 20:00 Uhr

“Wenn Gott in uns geboren wird, dann wird die Wüste in unserem Herzen erblühen, dann wird mitten in unserer Leere und Dürre ein Quell aufbrechen und uns lebendig machen. Tau kommt vom Himmel und befruchtet die Erde, damit Leben aufkeimen kann und die Erde wieder bewohnbar wird.”

Friedenstänze, Stille-Meditationen und Texte zur Advents-und Weihnachtszeit wechseln sich ab in unserem Zusammensein. In jedem Tanzschritt, in der Stille und im hören mystischer Worte öffnen wir unser Herz, öffnen wir uns als ganzer Mensch für das innere Licht und den göttlichen Frieden.

“Tanzen, Gott, und Du in der Mitte, und den Tanz des Lebens üben, für uns, für die bedrohte Erde und für die bedrohten Völker. Leben,Gott,und Du in der Mitte.”

Wie immer bleiben wir zum Ausklang des Jahres noch eine Zeit zusammen bei Wein und Gebäck und Gespräch. Ich freue mich auf unsere Treffen und grüße euch herzlich!

Bei Fragen: bitte telefonisch oder per email:
karin-gerhard@arcor.de, Tel.: 0201 254250 Karin Gerhard