Zeit der Stille am Freitag , 29.6. 2018 um 19:00 Uhr

Die AG Glaube und Spiritualität wieder ein zu einer “Zeit der Stille” am Freitag , 29.6. 2018 , 19:00 auf der Empore der Johanneskirche.

Ungefähr alle vier Wochen soll es dann diese  Veranstaltung geben. Eine halbe Stunde werden wir am Ende der Woche zur Stille zusammenkommen. Kontemplation, besinnliche  und geistliche Texte, manchmal auch Lieder begleiten diese stille Zeit.

“Bei Gott allein kommt meine Seele zur Ruhe…” (aus Psalm 62)

 

Neben den “Zeiten der Stille” treffen wir uns in der Gruppe regelmäßig zum Gespräch über uns gemeinsam interessierende Fragen und Austausch unserer Erfahrungen über Religion, Glauben, Gesellschaft…

Manchmal haben wir auch einen Gottesdienst gestaltet, z.B. zum Buß-und Bettag oder wie vor kurzer Zeit haben wir die Ausstellung “Reformatorinnen” auf den Weg gebracht und das Programm dazu gemacht.

 

Zur Zeit lesen wir gemeinsam das Buch” Das Tagebuch der Menschheit – was die Bibel über unsere Evolution erzählt”. Geforscht und geschrieben ist dieses spannende Buch von einem Anthropologen und Evolutionsbiologen Carel van Schaich und einem Historiker und Literaturwissenschaftler Kai Michel. Wen es interessiert, das Buch ist im Rowohlt Verlag erschienen 2016.

Die Autoren sagen zur Bibel:

“….aus einer biologisch-anthropologischen Perspektive heraus funkeln viele Geschichten der Bibel im neuen Licht. Rätselhaftes ergibt plötzlich Sinn…”

 

Wir sind noch in den Anfängen des Buches, aber wir haben auch jetzt schon interessantes Neues “funkeln” gesehen. Wirklich spannend zu lesen!

 

“Wir” das ist eine Gruppe von 11 Frauen:

Annette Nesselhauf, Beate van de Sand, Barbara Posielek, Elisabeth Kerlen, Hildegard Saß, Ingeborg Schlottmann, Ingrid Novotny, Karin Gerhard, Madeleine Aretz, Mariola Strasdat, Sabine Porrmann