Große Fußstapfen

Im Gottesdienst am 10. März wurde unser neues Presbyterium eingeführt. Für die ausscheidenden Heidi Krampe, Dr. Frauke Hamsen und Tanja Hans wurden die neuen Mitglieder Melanie Brohl, Christian Reitemeier und Christine Walenciak gewonnen. Für den ausscheidenden Mitarbeiter-Presbyter Frank Rosinger gibt es in diesem Presbyterium keine Nachfolge. Immerhin gehört unsere Gemeinde zu nur zehn der 26 Essener Gemeinden mit voller Besetzung des Presbyteriums.

Die Mitglieder des alten und neuen Presbyteriums

Heidi Krampe, die jetzt aus Altersgründen ausschied, hat dem Presbyterium über dreißig Jahre angehört, die letzten sechzehn Jahre als Vorsitzende. Es wird in der Gemeinde kein aktives Mitglied geben, das sie nicht kennt. Und sie wurde jetzt nicht nur mit schönen Worten u.a. durch die Kirchenkreis-Assessorin Silke Althaus gewürdigt, sondern in der offenen anschließenden Feier im Foyer der Johanneskirche mit einem kleinen farbigen Buch, zu dem viele Weggefährt:innen aus der langen Zeit jeweils eine oder mehrere bebilderte Seiten beigesteuert hatten. Das Buch, zusammengestellt von Melanie Brohl und Michaela Rosinger, ist nicht nur für Heidi selbst ein Schatz, sondern für die Geschichte der ganzen Gemeinde und ging in der fröhlichen Runde von Hand zu Hand. Heidi bleibt uns als kundiges und aktives Gemeindeglied erhalten. Das war jetzt keine Verabschiedung, sondern ein Übergang.

Heidi Krampe bei der Verabschiedung

Frank Rosinger war über zwanzig Jahre im Presbyterium, zuletzt als Finanzbeauftragter, früher auch schon als Baukirchmeister. Er arbeitet seit einigen Jahren beim Kirchenkreis, war deshalb jetzt Mitarbeiter-Presbyter und will sich auch weiter für die Gemeinde und ihre Aktivitäten wie z.B. die Kreuz-und-quer- und die Fahrradgottesdienste einsetzen. Frank ist wie Heidi auch für das neue Presbyterium ein unverzichtbarer Ratgeber.

Neben den obengenannten neuen sind die folgenden fünf im Presbyterium verblieben: Stefanie Benninghoff, Gisela Kisselbach, Olaf Kudling, Silvia Schneider und der Unterzeichner. In seiner ersten Sitzung hat das neue Presbyterium wieder Jana Klenke als Jugendpresbyterin berufen. Zum neuen Vorsitzenden wurde der Unterzeichner und zum neuen stv. Vorsitzenden Christian Reitemeier gewählt. Melanie Brohl ist unsere neue Finanzkirchmeisterin und Gisela Kisselbach wieder unsere Baukirchmeisterin.

Henning Aretz, Vorsitzender des Presbyteriums