Meditationen: Termine September – Dezember

Neue Termine für  5. September, 7. November und 5. Dezember (unter Vorbehalt)

Besinnliche  Tänze –  Körpergebet – Sitzen in Stille (Kontemplation)

Herzliche Einladung an alle Interessierten zu drei Veranstaltungen bis zum Ende des Jahres:

Vorgesehen sind der 5.9. / 7.11. / 5.12.2020, samstags von 16:00 – 17.00

Unsere Treffen werden anders verlaufen als gewohnt, weil sie noch unter Corona-Bedingungen stattfinden. ( was genau sein wird, ist ja zur Zeit noch nicht absehbar)

Bedenkt bitte Folgendes:

Die angegebenen Termine sind alle unter Vorbehalt. Erkundigt euch bitte unbedingt eine Woche vorher, ob unser Treffen stattfinden kann. Ihr könnt mich gerne anrufen:

0201 254250 oder schaut auf der Homepage nach:

www.gemeinde-bergerhausen.de/Erwachsene/Meditativer Tanz

  • unsere Treffen sind jeweils nur eine Stunde, also von 16:00 – 17:00
  • die üblichen Hygienebedingungen sind notwendig
  • tanzen werden wir ohne Handfassung und mit Abstand zueinander (das kann ein schönes Experiment werden!)
  • das Sitzen in der Stille wird mit entsprechendem Abstand sein
  • Mundschutz bitte mitbringen
  • anders als sonst meldet euch bitte zu den Veranstaltungen an (nur eine bestimmte Anzahl von Menschen können im Saal unten sein )

1. Samstag 5.9. 16:00 – 17:00

„Wie eine Brunnenschale Instrument und Ohr zugleich sein“ (H. Hesse)

Stille und Achtsamkeit nach innen und außen:

Sitzen in Stille (Kontemplation), meditative Texte und ruhige Tanz-Schritte erweitern unsere Achtsamkeit für das innere Geschehen und unsere Wachheit für den Raum und die Menschen um uns. Der Schwerpunkt unseres Zusammenseins soll das „Sitzen in der Stille“ sein.

2. Samstag 7.11. 16:00 – 17:00

„Wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des heiligen Geiste in euch ist“ (Paulus‘ Frage an die Korinther und an uns)

Was ist ein Körpergebet, was sind Gebetsgebärden? Was hat Tanz mit Gebet zu tun?:

Heute nehmen wir uns Zeit, uns über achtsames Spüren in ein Körpergebet und in einige Gebetsgebärden zu vertiefen, um etwas von dem innewohnenden göttlichen Geist in uns ahnend zu erfahren. Tanz kann sich dann wie ein Gebet anfühlen, er wird zum Gebet…..

Der Schwerpunkt unseres Zusammenseins soll das Körpergebet sein.

3. Samstag 5.12. 16:00 – 17:00

„Setze deine Füße säulengleich auf weiten Raum, heb deine Augen auf zum Licht, mache deine Hände zum Portal…..Sehnsucht faltet sich auf wie ein Blume –

du selbst bist Gebet“ (I. Hess)

Meditationen im Advent:

Mit ruhigen Tanzschritten im Wechsel mit adventlichen Texten und  der Stille der Kontemplation öffnen wir unser Herz und unseren Geist und unser ganzes Dasein in den weiten Raum Gottes. Wir lassen uns los und können so empfangsbereit werden für das innere Licht und den göttlichen Frieden in der Advents- und Weihnachtszeit.

„Wenn Gott in uns geboren wird, dann wird die Wüste in unserem Herzen erblühen, dann wird mitten in unsere Leere und Dürre ein Quell aufbrechen und uns lebendig machen.“

Fürchtet euch nicht.

Der Schwerpunkt unseres Zusammenseins soll das meditative Tanzen sein.

Wir treffen uns im Gemeindesaal der Johanneskirche.

Ich freue mich sehr, dass unsere Treffen wieder beginnen können, und bin froh, dass wir uns nach langer Zeit wiedersehen.

Bitte ruft mich unbedingt an, wenn ihr Fragen habt und denkt an die Anmeldung!

Karin Gerhard: 0201 254250, E-Mail: karin-gerhard (at) arcor.de