Tanz und Stille am 21. Januar 2023

Der Du die Welt bewegst, bewegst Du nun auch mich…

Karin Gerhard lädt ganz herzlich ein zu Tanz-und Stille-Meditationen:

Samstag, 21.Januar 2023 von 16:00-18:00 Uhr im Saal der Johanneskirche

Der meditative Tanz braucht das Einüben in die Stille, das Inne-Halten, das nach Innen schauen und spüren, das zur Ruhe kommen in Leib, Seele und Geist.

Einüben heisst aber nicht, dass wir uns Stille erarbeiten müssten. Nein, Stille ist immer da, sie ist uns innewohnend. Es geht mehr um ein Loslassen der Gedankenunruhe, der Zerstreutheiten und der Unaufmerksamkeiten, die den Raum der Stille in uns besetzt halten. Im loslassen öffnet sich  allmählich mehr und mehr Tiefe und Ruhe und es entsteht eine Verbundenheit zu unserem Wesensgrund, dem göttlichen Urgrund. Marie-Luise Kaschnitz spricht in einem Gedicht davon, dass wir in das „Haus aus Licht“ hineingenommen werden. Oder Paulus: „wisst ihr nicht, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes in euch ist?“

Wenn wir mit dieser tiefen Stille in uns tanzen und sie hineinnehmen in jeden Schritt und jede Gebärde, dann erleben wir Tanz und Stille als sich gegenseitig inspirierende Einheit.

Die meditative Bewegung bewirkt mehr Offenheit, Lebendigkeit und schenkt Möglichkeiten fernab allen Trotts unserer Gewohnheiten.

Tanz und Stille werden zum Gebet der Verbundenheit mit uns selbst, den Mitmenschen und der göttlichen Wirklichkeit in Allem, was ist…

„Ich tanz ein Lied aus Stille und setze meinen Fuss am Himmelsrand entlang.“

(Bernhard Wosien, Tänzer)

Wenn wir die Stille und das meditative Tanzen miteinander erleben, wünsche ich uns, dass das „Haus aus Licht“ weit seine Fenster und Türen für uns öffnet und wir die Wirkung dieser großen inneren Lebenskraft kennenlernen und hoffentlich dann in unserem Alltag fruchtbar werden lassen.

Vielfältige Musik und besinnliche Worte werden unser Zusammensein begleiten.

Karin Gerhard

Bei Nachfragen bitte anrufen 0201 254250 oder email: karin-gerhard@arcor.de

Herzliche Grüße und eine gesegnete Advents-und Weihnachtszeit –

Karin Gerhard

„Wer innehält- erfährt Innen Halt“ (Laotse)