Wer macht was? Besetzung von Ämtern im neuen Presbyterium

Am 10. März wurden die Presbyteriumsmitglieder in einem Gottesdienst in ihr Amt eingeführt. Zudem wurde in der ersten Sitzung Jana Klenke als Jugendpresbyterin in das Presbyterium berufen.

Zu den ersten Aufgaben des neuen Presbyteriums gehört es, verschiedene Ämter zu besetzen, die von den Mitgliedern übernommen werden. Die nachstehende Liste gibt Ihnen einen Überblick.

Henning Aretz ist neuer Vorsitzender des Prebyteriums
  • Vorsitz des Presbyteriums: Henning Aretz
  • Stellvertretender Vorsitz: Christian Reitemeier
  • Finanzkirchmeisterin: Melanie Brohl
  • Baukirchmeisterin: Gisela Kisselbach
  • Abgeordnete in die Kreissynode: Henning Aretz Stefanie Benninghoff Vertreterinnen: Silvia Schneider Gisela Kisselbach Jana Klenke

Ebenfalls gewählt wurden die Vorsitzenden der verschiedenen Ausschüsse, in die weitere Gemeindeglieder berufen wurden. Bisher wurden folgende Ausschüsse gebildet:

• Finanzausschuss Vorsitz: Melanie Brohl

• Bauausschuss Vorsitz: Gisela Kisselbach

• Jugendausschuss Vorsitz: Silvia Schneider

• Ausschuss für Gottesdienst und Theologie

Vorsitz: Silvia Schneider

Die Bildung des Diakonieausschusses wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Außerdem entsendet das Presbyterium Vertreter:innen in die Mitgliederversammlung des Diakoniewerks. Dazu wurden Henning Aretz und Christine Walencziak benannt.

Olaf Kudling hat sich zur Mitarbeit im Beirat für Flüchtlingsfragen bereiterklärt.

Beauftragte für die Fortbildung des Presbyteriums ist Stefanie Benninghoff.

Da wir in unserer Gemeinde eine Kindertagesstätte haben, werden Träger- vertreter:innen der Kirchengemeinde in den Kindergartenrat gewählt. Dieses Amt übernimmt Silvia Schneider, Heidi Krampe hat sich ebenfalls dazu bereit- erklärt, als Vertreterin der Gemeinde im Kindergartenrat mitzuwirken.

Da unsere KiTa Mitglied im Evangelischen Tagesstättenverband ist, werden 2 Mitglieder des Presbyteriums in die Verbandsversammlung entsendet. Dieses Amt haben Melanie Brohl und Silvia Schneider übernommen.

Silvia Schneider